Freitag, 8. März 2013

Die Kleine Feine . . .

. . . ist entstanden, weil ich gerade mit einer, für mich neuen, Applikationstechnik experimentiere. Mal weg von dem sehr akkurat nähen, hin zum mit-der-Nähmaschine-flüssig-zeichen. Das ist spannend, macht unglaublichen Spaß und ist eigentlich sehr einfach, wenn man sich darauf einläßt "loszulassen" ;-) Vielleicht fällt es mir auch nur so leicht, weil ich ohnehin viel mit Bleistift und Fineliner zeichne...

Für das erste Stück habe ich einen kunterbunten Fat Quarter Amy-Butler-Stoff verwendet, der eigentlich für ein Paar Kinderschuhe gedacht war. Was soll´s, ich brauchte Farben :-) Vielleicht reicht der Rest noch für die Schuhe. Dafür habe ich jetzt eine kleine Tasche. Für Gelegenheiten, wenn mir die Großen zu groß sind. Wer will schon immer mit einem Shopper unterwegs sein . . .

Die Technik hat jedenfalls bei mir eine Tür geöffnet. Jetzt sprudeln Idee hervor, mit denen ich andere Projekte endlich weiterführen kann. Klasse, denn auch meine Blumenkinder im XXL-Format warten schon. Doch mehr davon, wenn das Erste auf eigenen Füßen steht ;-)

Hier erst einmal die Tasche mit Blüte



Kommentare:

Frollein Enerim hat gesagt…

Noch so ein schmuckstückchen!
Gruß vom frollein
P.s. Danke für den Tipp, nun muss ich's wohl doch mal beantragen.

Kleiner Naehtempel hat gesagt…

ohhhhhhhhhh wie schöööööööööööön dat blümmsche auf der süßen kleinen tasche !!

liebe grüße birgit
danke für dein lob ,,,habs mich ja sowas von gefreut drüber

*** winke ***

lieg min hexenschuß im bett ***hhhheeeeuuuullll ***

Huhn.No1 hat gesagt…

ein herzliches Dankeschön ihr Beiden :-) *knicks*

liebe Grüße vom HuhnNo1 ;-)