Dienstag, 31. August 2010

Kennt ihr schon die ultimative Kreativ-Chaoten-Aktion auf Dawanda. Echt nich????  Na dann guckt mal HIER .
Dieses Mal hat unsere "Polarkind" das Thema vorgegeben: "Space Invaders". Meinen ersten Beitrag kennt ihr ja schon das Alien Huhn Hier (ganz nach unten scrollen)

Hier seht ihr meinen zweiten Beitrag für die Kreativ-Chaoten-Aktion-Nr4. Pluna – der mondische Sparwurm
.
Wir haben ja auch Kontakte in die weite Welt, also nicht nur irdische. Und vor ein paar Wochen haben wir wieder Besuch vom Mond bekommen. Glaubt natürlich mal wieder nicht, deshalb haben wir uns fix dran gemacht und ihn portratiert. Hier ist er:


Ganz schön pfiffig das Kerlchen, mangels passender Beschäftigung - und um sein Reisetaschengeld aufzubessern - arbeitet er auf unserem Planeten als Sparwurm. Hier futtert er also fleißig Eure Spargroschen. Er fühlt sich allerdings erheblich wohler, wenn er drei oder viermal die Woche auch ein Stück Käse bekommt, Cheddar oder alter Gouda ist gut, aber niemals Stilton! - ihr würdet es bereuen ; ). Und wenn er die Sparfroschen wieder rausrücken soll, ist ein bißchen Geschick angesagt, er wird dann immer ein bißchen nörgelig, also Gartenhandschuhe nicht vergessen -diabolischgrins-.
Und noch etwas solltet ihr wissen: Bei Vollmond bekommt der Kleine immer übles Heimweh und singt nicht nur herzzerreißend, sondern heult anschließend Rotz und Wasser -bahsichandieletzteWischaktionerinertundstöhnt- also Wischlappen und ne französische Käseplatte zum ablenken bereithalten!
Wir geben zu, ein bißchen anstrengend ist so ein mondischer Sparwürmchen schon, aber sooo knuddelig, und Storys vom Mond kann der kleine Kerl erzählen! Deshalb empfehlen wir ihn auch wärmstens als Hausgenossen.
War ganz schön kniffelig sein etwas ungewöhnliches Aussehen hinzubekommen. Erst mal den grauen Baumwollpopeline mit Bobbels versehen, Futter zuschneiden und zusammennähen. Dann aus unserer handgefärbten Seide die Puschel und seine Frisur häkeln, annähen und die grünen Kulleraugen nicht vergessen! Tunnelzug für die Kordel zum zusammenziehen nähen, Satinkordel einziehen und die Holzscheibe einsetzen – so nun holt ihn Euch, Cheddarvorrat in den Kühlschrank - und spart schön : )
 HIER könnt ihr ihn besuchen: )

und weil es so einen Spaß gemacht habt, gibt es noch ein "Spartier"
Delphina- die Spareule
 Als Kind dachte ich: Wie kann ein so großer Vogel lautlos fliegen noch dazu bei Nacht? Und dieser irritierend tiefe Blick. Seit dem bin ich fasziniert von diesen wunderbaren Vögeln. Eulen stehen ja auch noch immer für Weiheit – und sparen ist weise, oder nicht? :) Was lag da näher, als diese Spareule zu erfinden.
Ich habe auch sie auf Baumwollstoff gezeichnet und dann genäht. Eigentlich ist sie viel zu schade, um nur Geld hineinzustecken. also einfach als Kunstobjekt hinhängen und fleißig ihr Bäuchlein mit Geld sich runden lassen, als wachsendes Kunstobjekt sozusagen : )





Wenn ihr sie besuchen wollt geht´s hier entlang:  Hier



 



Kommentare:

Copperhead hat gesagt…

HAH, Frau Huhn No.1! ICH seh SIE!

Copperhead hat gesagt…

*gibbel*

Perlensusa hat gesagt…

Hallo Hühnchens!
Spaßiger Blog, ich lese mit!Und morgen schau ich mir euch auf dawanda an, heute hab ich keine lust mehr......Nacht!

Huhn.No1 hat gesagt…

Frau copper, die Eule sieht SIE auch, hehe ; )

Schnee67 hat gesagt…

Echt super Idee.